Stadthalle

Die Stadthalle wurde nach Entwürfen von dem Amsterdamer Baumeister Laurens van Steenwinckel errichtet. Im Erdgeschoss wurde ein Gottesdienstraum für die 1554 in Emden konstituierte frz.-ref. Kirchengemeinde eingerichtet. Darum fand hier 1571 auch die erste große Synode der niederländischen Kirchen unter dem Kreuz statt, als das andernorts nicht möglich war. Die damals gefassten Beschlüsse sind noch heute in den Kirchenverfassungen vieler reformierter und anderer evangelischer Kirchen gegenwärtig. Die oberen Geschosse dienten der Stadt zunächst als Zeughaus, bis die Emder Rüstkammer 1582 in das neue Rathaus verlegt wurde. In unmittelbarer Nähe entstand auch eine Geschützgießerei. Emden vergrößerte damals ihr Waffenarsenal aufgrund der für die Stadt bedrohlichen Situation, die durch den niederländischen Freiheitskampf (1568-1648) entstanden.