Mitte des 16. Jahrhunderts war die Stadt am Dollart nicht nur der größte Seehafen Europas und eine der bevölkerungsreichsten Städte im Deutschen Reich, sondern auch ein wichtiger Ort der Reformation.
Als die ersten lutherischen Schriften 1519 die Seehafenstadt erreichten, war der Boden für eine Reformation sowohl durch den sogenannten Groninger Reformhumanismus als auch durch spiritualistische Frömmigkeitsformen des Spätmittelalters bereitet. Die politische Situation und das internationale Gepräge bildeten in der Folgezeit den Hintergrund für eine große Vielzahl von unterschiedlichen reformatorischen Ansätzen. Die Spuren der Reformationszeit sind noch heute gegenwärtig und bilden den Hintergrund für die vorhandene Pluralität der Konfessionen. Eine zu Stein gewordene Erinnerung an die Zeit, als Emden für Verfolgte als Herberge Gottes galt, ist das „Schepken Christi“ oberhalb des Ostportals der Großen Kirche, der heutigen Johannes a Lasco Bibliothek mit der Umschrift:

„Godts Kerck vervolgt, verdreven, heft Godt hyr Trost gegeven.“

                                                                                                 Alle Orte in einer Karte auf einen Blick


Die historischen Orte der Reformation

Große Kirche
Zu sehen ist eine historische Zeicnung der Große Kirche

Große Kirche

Die Geschichte der im Mittelalter den Heiligen Cosmas und Damian geweihte Kirche lässt sich bis ins 9. Jahrhundert zurückverfolgen.

Burgplatz
Zu sehen ist eine Zeichnung, wie der Burgplatz damals einmal aussah

Burgplatz

Der „Burgplatz“ und die Straßenbezeichnungen „Am Burggraben“ bzw. „Burgstraße“ erinnern an den alten Regierungssitz der ostfriesischen Grafen.

Emsmauer
Zu sehen ist eine historische Aufnahme der Emder Stadtmauer

Emsmauer

Noch heute gibt es Reste der im Verlauf des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts abgetragenen Ems- bzw. Stadtmauer.

Klunderburg
Zu sehen ist eine historische Aufnahme der Kunderburg

Klunderburg

Die Emder Klunderburg wurde 1552 von Tido zu Inn- und Kniphausen und seiner Gemahlin Eva von Rennenberg neu errichtet.

Alter Graben
Zu sehen ist eine historische Aufnahme des Alten Grabens in Emden

Alter Graben

Der Alte Graben war einst Teil der Verteidigungsanlagen.

Rathaus
Zu sehen ist eine historische Aufnahme des Emder Rathauses

Rathaus

Das historische Emder Rathaus wurde zwischen 1574 und 1576 nach Plänen des Amsterdamer Baumeisters Laurens van Steenwinckel errichtet .

Stadthalle
Zu sehen ist eine historische Aufnahme der Stadthalle

Stadthalle

Die Stadthalle wurde nach Entwürfen von dem Amsterdamer Baumeister Laurens van Steenwinckel errichtet.

Stadtwall
Zu sehen ist eine historische Aufnahme des Emder Stadtwalls

Stadtwall

Alte Emder Verteidigungsanlage.

Stadtwaage am neuen Markt
Zu sehen ist eine historische Aufnahme der Stadtwaage auf dem neuen Markt

Stadtwaage am neuen Markt

In der 1803 neu errichteten Stadtwaage hatte die frz.-ref. Gemeinde im ersten Stock ihren Gottesdienstraum.

Emder Gasthaus
Zu sehen ist eine historische Aufnahme des Emder Gasthauses

Emder Gasthaus

1938 fielen Gasthauskirche und Gasthaus (Armenhaus) einem Brand zum Opfer. Mit diesen Gebäuden wurden die letzten noch existierenden ehemaligen Klostergebäude Ostfrieslands zerstört.

Brauersgraben
Zu sehen ist eine historische Aufnahme vom Emder Brauersgraben

Brauersgraben

Der Brauersgraben wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges mit den Trümmermassen der zerstörten Emder Innenstadt verfüllt.

Judenstraße
Zu sehen ist eine historische Aufnahme der ehemaligen Judenstraße

Judenstraße

Die heutige Max-Windmüller-Straße ist identisch mit der früheren Judenstraße.

Lilienstraße
Zu sehen ist eine historische Aufnahme der Lilienstrasse

Lilienstraße

Die Lilienstraße ist als Zentrum des Emder Buchdrucks im 16. Jahrhundert zu betrachten.

Kartenausschnitte von OpenStreetMap, © OpenStreetMap-Mitwirkende. Weitere Hinweise zum Copyright von OpenStreetMap


Das könnte Sie auch interessieren

Übernachten in Emden
Zu sehen ist ein Teil eines Bettes mit bunten Kissen, einem Teil eines Tabletts und ein Nachttischschrank mit Blumen

Übernachten in Emden

Sie suchen noch die passende Unterkunft? Emden bietet Ihnen Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen oder -häuser

Emden für Gruppen
Die Front eines Reisebusses seitlich im Bild. Im Hintergrund der Seenotrettungskreuzer Georg Breusing und das Ostfriesische Landesmuseum

Emden für Gruppen

Gruppen sind herzlich willkommen in Emden. Wir bieten Ihnen interessante Rundgänge und Bustouren

Veranstaltungen in Emden
Festlich geschmückte Traditionssegler im alten Binnenhafen. Im Hintergrund das Ostfriesische Landesmuseum

Veranstaltungen in Emden

Finden Sie Veranstaltungshöhepunkte, oder suchen Sie im Veranstaltungskalender gezielt nach Veranstaltungen zum Zeitpunkt Ihres Aufenthalts

Gastronomie in Emden
Zu sehen ist ein leckeres Stück Fleisch mit Kräuterbutter und im Hintergrund leicht verschwommen Salat. Das Bild steht als Beispiel für die vielen Leckereien, welche bei Emden a la Carte angeboten werden.

Gastronomie in Emden

Unser Restaurantführer hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Restaurant oder Café
 

Emder Museen
Im Vordergrund sieht man weiße und lilane Krokusse, im Hintergrund die Kunsthalle Emden mit der Malschule und dem Cafe Henris

Emder Museen

Darf es ein wenig Kultur sein? Hier finden Sie alle Emder Museen im Überblick

Emden zu Wasser
Das Grachtenboot an der Anlegestelle im Ratsdelft. Im Hintergrund das Landesmuseum und der Rettungskreuzer Geort Breusing

Emden zu Wasser

Ob gemütliche Bootstour oder aktiv im Treet-oder Paddelboot, hier finden Sie Ihre perfekte Wasseraktivität

Emder Arrangements
Im rechten Bildbereich ist ein Autofrachter zu sehen, der Rest zeigt die Weite des Wassers und des Himmels

Emder Arrangements

Aktivurlaub oder doch lieber Entspannung pur, bei unseren Arrangements bleiben keine Wünsche offen

Emden zu Fuß
Eine Stadtführerin steht mit einer Gruppe auf dem Rathausturm und erzählt geschichtliches zu Emden

Emden zu Fuß

Öffentliche Rundgänge oder auf eigene Faust - erleben Sie die Stadt zu Fuß

Emden per Rad
Ein Paar geht mit Fahrrädern an einem Blumenkübel am Delft entlang. Im Hintergrund sieht man das Ostfriesische Landesmuseum und ein Teil des Feuerschiffes

Emden per Rad

Emden und das Umland sind ein Paradies für Radfahrer. Lassen Sie sich den Wind bei einer Radtour um die Nase wehen